×

Kundenservice

0711 575 43 210

Störung Strom

0711 57 54 3 70

Störung Gas- und Wasser

0711 57 8 11 11

SWF auf Facebook

Erhalten Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise oder Gewinnspiele, kommentieren Sie Posts oder stellen Sie Fragen an das SWF Social Media-Team.

Zum SWF-Facebook-Auftritt

SWF auf Instagram

Unsere Auszubildenden nehmen Sie mit in unsere Arbeitswelt und berichten über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse.

Zum SWF-Instagram-Auftritt

Stadtwerke Fellbach GmbH
Ringstr. 5
70736 Fellbach

info@stadtwerke-fellbach.de

Rückrufservice

Energiespartipps für die Küche

(vom 30.12.2020)

Die Initiative Hausgeräte+ hat kürzlich einige praktische Tipps zusammengestellt, mit denen die Verbraucher beim Kochen, Backen und Braten Energie sparen können.

Gerade beim Kochen und Backen hängt der Energieverbrauch vor allem vom Nutzungsverhalten der Verbraucher ab. Mit ein paar Tricks der Initiative Hausgeräte+ lassen sich die Energiekosten in der Küche deutlich senken und gleichzeitig die Umwelt schonen.

  • Auf dem Elektrokochfeld reiche nur wenig Flüssigkeit im Topf aus, um Kartoffeln und Gemüse zu kochen. Ein gut schließender Deckel verhindere, dass während des Garvorgangs Flüssigkeit verloren geht.
  • In einem geschlossenen Topf könne die erzeugte Wärme nicht entweichen. Auf diese Weise könnten bis zu 25 Prozent Energie eingespart und die Kochdauer verkürzt werden.
  • „Topfgucker“ verschwendeten mit häufigem Anheben des Deckels Energie. Durch einen Glasdeckel ließe sich der Garvorgang auch bei geschlossenem Topf kontrollieren.
  • Bei herkömmlichen Massekochplatten oder Glaskeramikkochfeldern sollten der Durchmesser von Kochgeschirr und Kochplatte zusammenpassen. Sei die Kochplatte größer als der Topf, gehe wertvolle Wärme verloren. Die Topfgröße sollte außerdem an die Lebensmittelmenge angepasst werden. Wer beispielsweise für die Zubereitung von etwa 350 Gramm Brokkoli einen kleinen Topf mit 15 Zentimetern Durchmesser verwende, kann bis zu 20 Prozent Energie sparen.
  • Für die meisten Gerichte sei ein Vorheizen des Backofens nicht nötig. Nur wenige Speisen wie Plätzchen oder Pizzateig schmeckten dadurch besser.
  • Vorzugsweise Umluft beziehungsweise Heißluft nutzen – durch die Zirkulation der Luft verteile sich die Wärme schneller und effizienter, was niedrigere Temperaturen und eine verkürzte Garzeit erlaube.
  • Bei allen Gerichten, die länger als 40 Minuten im Elektro-Ofen garen, könne man den Ofen schon fünf bis zehn Minuten vor Ablauf der angegebenen Garzeit abschalten. Die Restwärme reiche aus, um den Garvorgang zu beenden.

Redaktion: EK / Redaktion mehrFach

zurück

Ihr Kontakt zu uns

Kundenservice der Stadtwerke Fellbach
Ringstraße 5
D-70736 Fellbach
0711 575 43 210
kundenservice@stadtwerke-fellbach.de

Telefonische Erreichbarkeit

Montag - Mittwoch 08:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 17:30 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

Bei Störungen

Strom 0711 57 54 3 70
Gas und Wasser 0711 5 78 11 11